ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS
ERREA WINTERSET 6-TEILIG SCHWARZ/WEISS

Chronik

Am 26.12.1967 fand die Gründungsversammlung im damaligen Gasthaus Ulz (heute Dorfcafe Liebmann) statt. Das Gründungsteam setzte sich folgendermaßen zusammen.

  • Fernbach Peter (Obmann)
  • List Franz (Obmann-Stv.)
  • Strasser Walter (Schriftführer)
  • Rab Emmerich (Schriftführer-Stv.)
  • Rappold Adolf (Kassier)
  • Kern Hermann (Kassier-Stv.)
  • Kern Werner, Bodenlenz Alois (Platz- u. Zeugwart)
  • Pachernegg Franz (Kulturwart)
  • Kern Erwin, Roßmann Karl (Sektionsleiter Fußball)
  • Lubi Rupert (Tischtennis)
  • Schneider Alois (Eislaufen u. Eisschießen)
  • Ploder August (Zimmergewehr)
  • List Anton, Voit Franz (Rechnungsprüfer)


Nach der Kommisionierung des neu geschaffenen Sportplatzes wurde im Herbst 1968 der Spielbetrieb aufgenommen. Den ersten Meisterschaftssieg in der Vereins-geschichte feierten wir ausgerechnet mit einem 2:1 gegen Siebing. Als sportlicher Höhepunkt ist sicher der Aufstieg in die damalige 1. Klasse Süd in der Saison 1979/80 zu bezeichnen. In 18 Spielen erzielte man 52 Tore, was einen Schnitt von 2,88 Toren pro Spiel bedeutete, wobei sich als Bomber von Dienst mit 18 Toren Monschein Karl erwies. Nach einigen erfolgreichen Jahren in der 1. Klasse Süd B, wo unter anderem auch um den Meistertitel gespielt wurde, kam es leider in der Saison 1985/86 zum Abstieg in die 2. Klasse Süd B. In den darauffolgenden Jahren wurde der Schwerpunkt im Verein auf bauliche Tätigkeiten gelegt. So wurde 1986 der neue Sportplatz eröffnet, die Sporthalle gebaut, eine Flutlichtanlage errichtet und an der Kantine, der Küche und dem Kühlraum weitergebaut.

Am folgenden Bild sehen Sie eine etwas ältere Generation des SV Weinburg.

weinburg oldies

Werner Kern, Mathy Peter, Kern Josef, Ruß Oskar, Kreisler Herbert, Prutsch Karl, Theiß Johann,
Majland Hubert, Moder Hubert, Pratter Gottfried, Krammer Manfred, Hödl Franz
Unsere Sponsoren & Partner